Angebote zu "Beispiel" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Crossmedia - Social Media
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Crossmedia - Social Media ab 39.9 € als Taschenbuch: Eine explorative Untersuchung von Interdependenzen zwischen Print Online und Social Media an einem Beispiel des kicker. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Medienwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Crossmedia - Social Media
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Crossmedia - Social Media ab 39.9 EURO Eine explorative Untersuchung von Interdependenzen zwischen Print Online und Social Media an einem Beispiel des kicker

Anbieter: ebook.de
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Public Relations - crossmedial
34,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

'Crossmedia' bedeutet mehr, als Botschaften über mehrere Medien zu verbreiten: Es bedeutet Mehrwert für diejenigen zu schaffen, die das Medium wechseln – ob vom Brief zum Telefon, von der Zeitung zum Online-Video oder vom QR-Code zum sozialen Netzwerk im Internet. An zahlreichen Beispielen wird in diesem Buch gezeigt, was crossmediale Öffentlichkeitsarbeit genau ist und wie sie funktioniert. Die Autorin bietet einen Überblick über die Einsatzmöglichkeiten bei Profit- und Non-Profit-Organisationen. Sie klärt, was Crossmedia-PR als Teil der integrierten Kommunikation bewirkt und wofür diese gut ist. Diese Einführung ins Crossmedia-Konzept als Kommunikationsstrategie informiert über die grundlegenden Begriffe und definiert den Begriff „Medien“ für das Internetzeitalter. Der Praxisratgeber stellt Mehrwert-Konzepte vor, zeigt Gestaltungsspielräume auf und wie crossmediale Übergabe gelingt. Mit zahlreichen Checklisten, Tipps und Beispielen, Interviews mit Experten, einer Beispiel-Evaluation sowie einem Überblick zu den Stärken und Schwächen von Medienkombinationen. 'Public Relations – crossmedial' bietet * Fundiertes Grundlagenwissen * Ideen für Crossmedia-Strategien * Zahlreiche Beispiele für crossmediale Übergabe Ausgezeichnet mit dem 'Public Relations Book Award 2010/11'

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Der Ullstein Verlag und der Stummfilm
78,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Begriffe wie Medienkonvergenz und Crossmedia beschreiben Prozesse, die heute nicht nur in aller Munde sind, sondern längst den Weg in die Alltagskultur gefunden haben. Ein solcher Medienwandel wird immer durch technologische Fortschritte initiiert, so sind beispielsweise Buchdruck, Film und Internet Erfindungen, die ihre und die nachfolgenden Zeiten stark geprägt haben. Am Beispiel des Ullstein Verlags untersucht Bernd Schüler, inwiefern sich das Aufkommen des Films auf das seit langem etablierte Medium Buch ausgewirkt hat. Als der noch junge Film in den Zwanziger Jahren immer mehr Zuschauer fand, bot der ursprünglich nur auf Zeitungen spezialisierte Verlag die Fortsetzungstexte seines auflagenstärksten Wochenblatts sowohl als Buch als auch als Film an. Um die Kontrolle über alle Produktionsschritte zu behalten und rechtliche Problemen zu vermeiden, wurde ausserdem die eigene Filmproduktionsfirma Uco gegründet, die die Adaption der Texte im Sinne Ullsteins garantierte. In Kooperation mit der Ufa und unter Federführung des Produzenten Erich Pommer erlaubte diese pionierhafte Vermarktungsstrategie dem Hause Ullstein eine aussergewöhnliche Dominanz im Mediengeflecht der Weimarer Republik. Obwohl aus ihr mit Dr. Mabuse, der Spieler und Phantom zwei Klassiker der deutschen Stummfilmzeit entstanden sind, an denen Fritz Lang und Friedrich Wilhelm Murnau massgeblich beteiligt waren, hat die Uco bisher in der wissenschaftlichen Literatur kaum Beachtung gefunden. Um diese Lücke zu schliessen, wertet Schüler bisher unbekannte Quellen sowie zeitgenössische Zeitungen und Zeitschriften aus und leistet mit seiner Darstellung der Arbeit der Uco nicht zuletzt einen wichtigen Beitrag zur deutschen Filmgeschichte.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Sport und Ökonomie - 12. internationales Hambur...
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Neue Formen medialer Beobachtung und Verwertung finden auch im Sport immer größere Beachtung. Unter den Schlagworten „Crossmedia“ und „Social Media“ wird vor allem die (zukünftige) Bedeutung von digitalen Medien für Sportveranstaltungen, -vereine und -verbände diskutiert. Geprägt ist die Debatte dabei von Rechtsunsicherheit durch den ungewohnten Einbezug von Öffentlichkeit und von dem Problem der Folgenabschätzung. Die crossmediale Verwertung von Sport berührt dabei nicht nur Aspekte der ökonomischen Vermarktung von Sportgroßveranstaltungen, sondern auch neue Felder des Journalismus sowie vielfältige Herausforderungen für Sportorganisationen. Vor diesem Hintergrund wurden anlässlich des 12. Internationalen Hamburger Symposium Sport und Ökonomie vom 31. Mai bis 1. Juni 2012 Chancen und Risiken der crossmedialen Verwertung von Sport am Beispiel unterschiedlicher Sportveranstaltungen beleuchtet und hier in einem Berichtband zusammengefasst.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Public Relations - crossmedial
25,65 € *
ggf. zzgl. Versand

'Crossmedia' bedeutet mehr, als Botschaften über mehrere Medien zu verbreiten: Es bedeutet Mehrwert für diejenigen zu schaffen, die das Medium wechseln – ob vom Brief zum Telefon, von der Zeitung zum Online-Video oder vom QR-Code zum sozialen Netzwerk im Internet. An zahlreichen Beispielen wird in diesem Buch gezeigt, was crossmediale Öffentlichkeitsarbeit genau ist und wie sie funktioniert. Die Autorin bietet einen Überblick über die Einsatzmöglichkeiten bei Profit- und Non-Profit-Organisationen. Sie klärt, was Crossmedia-PR als Teil der integrierten Kommunikation bewirkt und wofür diese gut ist. Diese Einführung ins Crossmedia-Konzept als Kommunikationsstrategie informiert über die grundlegenden Begriffe und definiert den Begriff „Medien“ für das Internetzeitalter. Der Praxisratgeber stellt Mehrwert-Konzepte vor, zeigt Gestaltungsspielräume auf und wie crossmediale Übergabe gelingt. Mit zahlreichen Checklisten, Tipps und Beispielen, Interviews mit Experten, einer Beispiel-Evaluation sowie einem Überblick zu den Stärken und Schwächen von Medienkombinationen. 'Public Relations – crossmedial' bietet * Fundiertes Grundlagenwissen * Ideen für Crossmedia-Strategien * Zahlreiche Beispiele für crossmediale Übergabe Ausgezeichnet mit dem 'Public Relations Book Award 2010/11'

Anbieter: Thalia AT
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Der Ullstein Verlag und der Stummfilm
68,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Begriffe wie Medienkonvergenz und Crossmedia beschreiben Prozesse, die heute nicht nur in aller Munde sind, sondern längst den Weg in die Alltagskultur gefunden haben. Ein solcher Medienwandel wird immer durch technologische Fortschritte initiiert, so sind beispielsweise Buchdruck, Film und Internet Erfindungen, die ihre und die nachfolgenden Zeiten stark geprägt haben. Am Beispiel des Ullstein Verlags untersucht Bernd Schüler, inwiefern sich das Aufkommen des Films auf das seit langem etablierte Medium Buch ausgewirkt hat. Als der noch junge Film in den Zwanziger Jahren immer mehr Zuschauer fand, bot der ursprünglich nur auf Zeitungen spezialisierte Verlag die Fortsetzungstexte seines auflagenstärksten Wochenblatts sowohl als Buch als auch als Film an. Um die Kontrolle über alle Produktionsschritte zu behalten und rechtliche Problemen zu vermeiden, wurde außerdem die eigene Filmproduktionsfirma Uco gegründet, die die Adaption der Texte im Sinne Ullsteins garantierte. In Kooperation mit der Ufa und unter Federführung des Produzenten Erich Pommer erlaubte diese pionierhafte Vermarktungsstrategie dem Hause Ullstein eine außergewöhnliche Dominanz im Mediengeflecht der Weimarer Republik. Obwohl aus ihr mit Dr. Mabuse, der Spieler und Phantom zwei Klassiker der deutschen Stummfilmzeit entstanden sind, an denen Fritz Lang und Friedrich Wilhelm Murnau maßgeblich beteiligt waren, hat die Uco bisher in der wissenschaftlichen Literatur kaum Beachtung gefunden. Um diese Lücke zu schließen, wertet Schüler bisher unbekannte Quellen sowie zeitgenössische Zeitungen und Zeitschriften aus und leistet mit seiner Darstellung der Arbeit der Uco nicht zuletzt einen wichtigen Beitrag zur deutschen Filmgeschichte.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot